Ein sehr besonderes Hamsterjahr nähert sich dem Ende...


Was war das eigentlich für ein Jahr? Irgendwie ist es wie im Flug vergangen – andererseits ist es uns ewig lang vorgekommen. Geprägt und begleitet wurde auch dieses Kindergartenjahr 2020-2021 vom Coronavirus.

Was denken wir, wenn wir das Jahr Revue passieren lassen?

Was ist uns wichtig gewesen in diesem Jahr – Wer oder was hat uns Kraft gegeben und wofür sind wir einfach nur dankbar?
Wir legen auf so vieles Wert – Hat es wirklich gefehlt?
Wie ging es mir – und wie ging es Dir?

Im August startete unsere Eingewöhnung. Trotz Masken und großer Hitze haben unsere Hamstereltern und die neuen Hamsterkinder das super geschafft. Alle Kinder haben sich nach einiger Zeit wohl gefühlt und auch die Verabschiedung an der Hamsterschleuse war in Ordnung.
Nun kehrte der Alltag ein.
Das Laternenfest in der kleinen Gruppe. Für uns Erzieherinnen gewöhnungsbedürftig und relativ ruhig, für die Kinder war es nach unserer Beobachtung ganz aufregend und lustig und gar nicht langweilig.
Die Adventszeit war nach wie vor kuschelig und zauberhaft. Ein Wichtel hat uns besucht und am Kamin gab es einige besinnliche Momente.
Im neuen Jahr war es dann auch alles etwas anders. Ein Verkleidungsfest mit sehr wenigen Kindern. Da habt ihr übrigen Hamster uns wirklich gefehlt und auch der gewohnte Vormittag mit der kompletten Pusteblume musste ausfallen, da wir gruppenintern gefeiert haben. Unsere Hamster konnten also einen ruhigen Vormittag bei uns verbringen und konnten ihre Kostüme, (wer eins anhatte) in aller Ruhe präsentieren und in kleiner Runde tanzen.
Unser biblisches Projekt war ein voller Erfolg. Die Kinder singen jetzt noch „Gottes Liebe ist so wunderbar“, was wir zum Thema „Komm wir gehen in die Kirche“ kennengelernt haben. Es war dieses Jahr die einzige Möglichkeit seit langem, unsere Johanneskirche zu besuchen und kennenzulernen. Es war schön, von den Kindern und auch Hamstereltern zurück gemeldet zu bekommen, dass die biblische Woche gut ankam. In diesem Rahmen hätten wir Hamster die Kirche wohl nicht kennengelernt, wenn Corona nicht da gewesen wäre…
Unser Außengelände musste nicht extra abgetrennt werden, da wir immer unseren eigenen Garten haben. Dort konnten wir nach wie vor rutschen, schaukeln und vieles entdecken.

Die Kinder haben viel gelernt: Das An– und Ausziehen; wo kommen die Schuhe hin; die Puschen alleine anziehen; die Jacke und Tasche an den Garderobenhaken zu hängen; Danke und Bitte sagen; wie aus einem Apfelkern ein Apfelbaum wird; erste Versuche die Toilette zu benutzen; ein oder zwei Freunde zu finden; neue Lieder, Spiele und vieles mehr.
Trotz der Unterbrechungen, in denen viele Hamster die Zeit bei Mama und Papa verbracht haben, haben wir es geschafft, ein paar Spaziergänge an den Bach und zu den Baustellen zu unternehmen.

Vieles wurde in diesem Jahr gelernt, trotz des blöden Coronavirus.

So viele Eindrücke und Erfahrungen haben wir miteinander erlebt und gesammelt.
Das Jahr war geprägt von wechselnden Situationen und Bestimmungen. Danke an die Eltern die sich bemüht haben, das Beste daraus zu machen. Wir haben gerne die Gelegenheit an der Schleuse genutzt mit den Eltern zu sprechen. Wir bedanken uns für die Offenheit und das Vertrauen.

Ein schönes Jahr, auf das wir trotz Allem gerne zurückblicken und uns gerne daran erinnern werden.
Die Erzieherinnen der Hamstergruppe
abenteuer_familie_rot_450.jpg
fz001003.jpg
Urheberrecht (c) 2007 - 2021 Familienzentrum Kachtenhausen, NRW-Logo (c) www.familienzentrum.nrw.de,
 Foto Header (c) Familienzentrum "Pusteblume" Kachtenhausen,
Impressum
Datenschutzerklärung
fz001001.jpg
Aktuelles
nrw_logo_klein.png
Familienzentrum
       "Pusteblume"
            Kachtenhausen
img_4463_770.jpg
Aktuelles
Unser Team
Elternvertretung
Gruppeneinteilung
Innenräume
Außenanlagen
Kirchengemeinde
Förderverein e.V.
Über uns
Kontakt
eMail-Kontaktformular
Öffnungszeiten
Anfahrt
Kontakt /
Öffnungszeiten
Aktuelles
Aktuelles
Termine
Termine
Anmeldung Kind(er)
Anmeldung
Kind(er)
Startseite Familienzentrum
Startseite
fz001002.jpg
Konzept / Beratungsangebote
Konzept /
Beratungsangebote